Triebsees_zwo
Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern SPD
Newsletter
Newsletter
Termine
Termine
Kontakt
Kontakt
Navigation
30. August 2016

Allen Wahlhelfern gilt Dank und Anerkennung

Dr. Norbert Nieszery: AfD stellt demokratisches Engagement unter Generalverdacht

Die AfD Mecklenburg-Vorpommern stellt Wahlhelfer für die Landtagswahl am 4.9. unter Manipulationsverdacht und hat je 100 Euro Belohnung für nachprüfbare Hinweise auf Unregelmäßigkeiten ausgelobt. Hierzu erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Norbert Nieszery:

„Diese Unterstellung ist ein Schlag ins Gesicht für alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die sich ehrenamtlich für den demokratischen Ablauf der Wahlen einsetzen und sich damit um das Allgemeinwohl verdient machen. Einen größeren Misstrauensbeweis, habe ich in 26 Jahren allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht erlebt.

Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer haben unser größtes Vertrauen und unsere vollste Unterstützung. Ihnen gelten unser Dank und unsere Anerkennung. Den Sonntag nicht am Strand, mit der Familie oder vor dem Fernseher, sondern im Wahllokal zu verbringen, um einen reibungslosen und korrekten Ablauf der Wahl und Stimmenauszählung zu gewährleisten, ist nicht selbstverständlich. Dass dieses gesellschaftliche Engagement nun durch die AfD unter Generalverdacht gestellt wird, zeigt deren gespaltenes Verhältnis zu demokratischen Institutionen. Die unsäglichen Unterstellungen dürfte allen demokratisch Engagierten aber auch deutlich vor Augen führen, niemals AfD zu wählen.“

Themen: