Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
18. November 2005

Volker Schlotmann, Vorsitzender der SPD-LandtagsfraktionPeter Deutschland, Vorsitzender des DGB NordHermann Warner, Vorsitzender des Landesbundes M-V des dbb beamtenbund und tarifunion:SPD-Landtagsfraktion, DGB Nord und dbb ziehen bei der Verwaltungsmoder

Lob an Zusage von Regierung und Koalition, den Abbau des Stellenüberhangs sozial verträglich zu gestalten
Auf dem ArbeitnehmerInnenempfang der SPD-Landtagsfraktion in Greifswald haben der Vorsitzende des DGB Nord, Peter Deutschland, und der Vorsitzende des Landesbundes M-V des dbb beamtenbund und tarifunion, Hermann Warner, die Notwendigkeit der Verwaltungsreform in Mecklenburg-Vorpommern unterstrichen. Beide sagten der SPD-Landtagsfraktion ihre „volle Unterstützung“ bei diesem wichtigsten Vorhaben der Koalition in dieser Wahlperiode zu.
Volker Schlotmann, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, Peter Deutschland und Hermann Warner stimmten darin überein, dass ohne die Verwaltungsmodernisierung die Handlungsfähigkeit Mecklenburg-Vorpommerns als eigenständiges Bundesland aufs Spiel gesetzt wird. Beide betonten, dass Kreisgebiets- und Funktionalreform eine Einheit bilden.
Deutschland und Warner begrüßen die Aussage von Regierung und Koalition, den geplanten notwendigen Abbau des Stellenüberhangs bei den Landes- und Kommunalbehörden sozial verträglich zu gestalten. Bei der vom DGB und vom dbb gewünschten Mitbestimmung über diese Fragen sagte Volker Schlotmann die Unterstützung seiner Fraktion zu.