Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
21. April 2005

Arbeitsbesuch in Vorpommern – Zukunftsfonds: Stand und Perspektiven/ Medienvertreter sind zu den Vor-Ort-Terminen herzlich eingeladen

Arbeitsbesuch in Vorpommern
Der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Rudolf Borchert, und die finanzpolitische Sprecherin der PDS-Landtagsfraktion, Angelika Gramkow, sowie weitere Mitglieder der Arbeitskreise Finanzen beider Fraktionen werden sich am kommenden Dienstag, dem 26. April 2006, im Rahmen eines Arbeitsbesuches über den Fortgang einiger Projekte informieren, die aus dem Fonds "Zukunft für die Jugend in Mecklenburg-Vorpommern" (Zukunftsfonds) gefördert wurden.
Der „Zukunftsfonds“ ist 2001 auf Initiative der Koalitionsfraktionen eingerichtet worden. Mit den Mitteln sollen vor allem junge Frauen und Männer ermutigt werden, ihre Ideen umzusetzen, um auch auf diesem Wege die wirtschaftlichen Strukturen im Land voranzubringen. Der Fonds hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ist mit insgesamt 51,129 Millionen Euro ausgestattet.
Gefördert wird in den Schwerpunkten Multimedia, Innovative Technologieförderung, Förderung im Jugendbereich sowie Risikokapitalfonds. Die Abgeordneten wollen sich vor Ort ansehen, was beispielsweise aus den Investitionen in die Neuen Medien für den Unterricht an Schulen geworden ist. Tagesprogramm:
10.00 Uhr bis 11.00 UhrRegionalschule "Heinrich Heine", Karlshagen, Schulstr. 4
13.30 Uhr bis 15.00 UhrErnst-Moritz-Arndt-Universität, "Biotechnologie Greifswald", Greifswald, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 15
16.30 Uhr bis 17.30 UhrPräzisionsmechanik Dargun GmbH, Dargun, Mühlenweg 7
Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, die Abgeordneten bei ihren Besuchen zu begleiten.