Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
04. November 2004

Bei Tourismuswerbung wird nicht gekürzt

CDU setzt falsche Behauptungen in die Welt
Der tourismuspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Detlef Müller, hat falsche Behauptungen der CDU-Landtagsfraktion energisch zurückgewiesen. Die Union hatte beklagt, die SPD/PDS-Koalition hätte im Tourismusausschuss des Landtages eine Kürzung der Tourismuswerbung um 100.000 Euro beschlossen.
Dies sei kompletter Unsinn, sagte Detlef Müller: „Die CDU ist offensichtlich schlecht informiert. Richtig ist, dass 100.000 Euro aus der Kampagne des Landes für die Olympiawerbung genutzt werden sollten. Diese Mittel werden nun nicht mehr benötigt und stehen damit für andere Zwecke zur Verfügung. Die Staatskanzlei hat diese Mitteilung im September allen Fraktionen zukommen lassen. Wir wollen, dass dieses Geld dem Tourismus zugute kommt, und so haben wir es auch beschlossen.“
„Die Erläuterungen haben wir der CDU im Tourismusausschuss auch gegeben. Leider hatte die CDU-Fraktion ihre Pressemitteilung schon vorzeitig losgeschickt. Sie hätte wohl besser gewartet und sich gründlicher informiert“, so Detlef Müller.
Kontakt