Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
23. Januar 2019

Digitalisierung darf nicht an der Hotel-Rezeption enden

Die SPD-Fraktion lässt per Landtagsbeschluss prüfen, ob es eine Möglichkeit gibt, den alten Meldeschein in Hotels durch eine digitale Unterschrift zu ersetzen.

Dazu erklärt die tourismuspolitische Sprecherin der Fraktion Susann Wippermann:

„Auch in der Hotelbranche läuft der Prozess der Digitalisierung seit Jahren und ich prophezeie, dass die Entwicklung in dieser Branche noch lange nicht abgeschlossen sein wird. Zwar wünscht sich bestimmt niemand hier im Hause in einem Roboterhotel wie in Japan errichtet zu übernachten, aber z. B. Check in mit Smartphone sollte in der heutigen Zeit umsetzbar sein. Mit unserem Antrag wollen wir die Beherbergungsbetriebe in unserem Land ein kleines Stück in die digitale Zukunft begleiten. Postpakete nimmt man mit digitaler Unterschrift entgegen, Geldgeschäfte werden ebenso getätigt. Und letztendlich werden Unterschriften für Pass und Personalausweis auch digital erfasst. Warum sollte das nicht auch an der Hotelrezeption funktionieren.“

Themen:#Tourismus
  • stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Sprecherin für Tourismuspolitik, Politische Bildung
  • Finanzausschuss; NSU-Untersuchungsausschuss