Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
05. Mai 2021

Digitalisierung für ältere Menschen nutzen

Heute haben die Koalitionsfraktionen den Antrag „Digitale Teilhabe für gesellschaftliche Teilhabe – Digitale Kompetenzen im hohen Alter ausbauen“ im Landtag beschlossen. Dazu erklärt Jörg Heydorn, seniorenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion: 

„Die Digitalisierung muss auch älteren Menschen nutzen. Die Möglichkeiten der Digitalisierung bieten insbesondere älteren und mobilitätseingeschränkten Menschen die Chance, mehr als bisher am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Dazu hat der Landtag heute auf Initiative der Koalitionsfraktionen einen Antrag beschlossen. Dabei geht es darum, wie die digitalen Kompetenzen von Seniorinnen und Senioren weiter ausgebaut, innovative Konzepte und Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Teilhabe gefördert und vorhandene Strukturen vernetzt werden können. Außerdem soll der Internetzugang in Alten- und Pflegeheimen verbessert werden.

Darüber hinaus ist es perspektivisch notwendig, auch die digitalen Strukturen zur Unterstützung älterer Menschen und Menschen mit Behinderung zu verbessern. Das ist durch umfassende Beratungs- und Informationsangebote möglich. Dabei muss es u. a. um technische Alltagshilfen und Servicerobotik, digitale Unterstützung von Organisation und Management in der Pflege, digitale Pflege- und Versorgungsdokumentation, digitale Pflegeplanung und nicht zuletzt Versorgungsplanung gehen.

Gerade in einem Flächenland mit einer stark älter werdenden Bevölkerung können digitale Angebote zukünftig dazu beitragen, das Leben hilfebedürftiger Menschen durch digitale Angebote weiter zu verbessern.“
Kontakt
  • Sprecher für Senioren- und Sozialpolitik
  • Wirtschaftsausschuss, Sozialausschuss