Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
27. Mai 2008

Finanzer auf den Spuren der Slawen

SPD-Fraktionsarbeitskreis Finanzen besucht das Archäologische Freilichtmuseum
Der Arbeitskreis Finanzen der SPD-Landtagsfraktion besucht am morgigen Mittwoch, den 28. Mai 2008, das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden bei Sternberg. Der jahrhundertealte altslawische Tempelort unweit der Landeshauptstadt Schwerin wird seit 1987 rekonstruiert und bietet Einblicke in das Leben und Arbeiten der Slawen. Das Museum, ein Außenstandort der Bundesgartenschau 2009 in Schwerin, soll durch die Rekonstruktionsmaßnahmen attraktiver für Besucherinnen und Besucher werden.
Die Rekonstruktion der Anlage wird teilweise aus dem Zukunftsfonds Mecklenburg-Vorpommern gefördert. Der Abgeordnete Thomas Schwarz, Mitglied im Finanzausschuss und Organisator des Vor-Ort-Termins, betonte: „Wir besuchen das Archäologische Freilichtmuseum in Groß Raden, um uns darüber zu informieren, wie diese Mittel aus dem Zukunftsfonds angelegt werden.“
Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an dem Vor-Ort-Termin teilzunehmen. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am Archäologischen Landesmuseum Groß Raden. Ansprechpartner der Fraktion vor Ort ist Milko Eilers, Referent Öffentlichkeitsarbeit, Mobiltelefonnummer 0162-2316212.
Kontakt
  • Sprecher für Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerpolitik, Gewerkschaftspolitik