Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
05. Mai 2006

Generalstaatsanwalt bekundet mit seinem Schreiben Interesse an Sacharbeit im Untersuchungsausschuss

Bodo Krumbholz: „Wir werden ihn beim Wort nehmen“
Zum Brief des Generalstaatsanwaltes Martensen an den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss erklärt der Obmann der SPD-Landtagsfraktion, Bodo Krumbholz:
„Ich habe den Brief zur Kenntnis genommen. Die Aussagen des Generalstaatsanwaltes im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss können damit aber nicht entschuldigt werden. Es handelt sich hierbei nämlich nicht um spontane Entgleisungen, sondern vielmehr um das Ablesen einer sorgfältig vorbereiteten Erklärung. Insofern hätte es dem Generalstaatsanwalt besser zu Gesicht gestanden, wenn er sich in der jüngsten Ausschusssitzung auf die ersten sachlich und fachlich sehr überzeugenden Ausführungen beschränkt hätte.“
Krumbholz spricht sich dafür aus, im Untersuchungsausschuss jetzt zur Sacharbeit zurückzukehren. Dieses Interesse habe auch der Generalstaatsanwalt mit seinem Schreiben bekundet. „Wir werden ihn beim Wort nehmen“, so der SPD-Obmann.