Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
17. Oktober 2019

Gute Pflege braucht Mix aus Fachkräften, Angehörigen und Ehrenamtlichen

Zur heutigen Landtagsdebatte zur Pflegepolitik in Mecklenburg-Vorpommern erklärt der seniorenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Jörg Heydorn:

 „Eine zukunftsfeste Pflege braucht einen Mix aus Fachkräften, pflegenden Angehörigen und ehrenamtlich Engagierten. Dabei geht es auch um eine vernünftige Arbeitsteilung. Viele Pflegeleistungen sollten mit Blick auf eine fachgerechte Pflege von Profis erbracht werden. Genauso können aber auch viele Leistungen durch Angehörige und ehrenamtlich Engagierten durchgeführt werden. Hierzu braucht es aber ein Fallmanagement, das auf den einzelnen Pflegebedürftigen zugeschnitten ist. Nur so lässt sich eine flächendeckende und qualitativ hochwertige Pflege im Land zukunftsfest aufstellen. Ein Landespflegegeld, das ausschließlich an pflegende Angehörige fließt, die auf professionelle Pflegekräfte verzichten, hilft dabei nicht.“
  • Sprecher für Senioren- und Sozialpolitik
  • Wirtschaftsausschuss, Sozialausschuss