Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
22. November 2013

Landeszuschüsse für Aufnahme kranker Wildtiere in Zoos

Katharina Feike: Tiergärten im Land erhalten 60.000 Euro zur Schaffung weiterer Plätze

Anlässlich der heutigen Jahrestagung des Landeszooverbands in Neustrelitz verweist die tierschutzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Katharina Feike, auf eine Initiative ihrer Fraktion zur Unterstützung des Landes bei der Aufnahme kranker Wildtiere in Tiergärten:

„In den letzten Jahren wurden immer mehr kranke oder hilflose Wildtiere in den Tiergärten des Landes abgegeben. Damit gelangen die Zoos an ihre Kapazitätsgrenzen, in einigen Einrichtungen gilt bereits ein Aufnahmestopp.

Das Land will deshalb jetzt bei der Schaffung weiterer Aufnahmemöglichkeiten helfen und wird in den Jahren 2014 und 2015 jeweils 30.000 Euro als Zuschuss zur Verfügung stellen. Auf Initiative der Landtagsfraktionen von SPD und CDU hat der Finanzausschuss bereits einen entsprechenden Beschluss gefasst. Nach der abschließenden Beratung des Doppelhaushalts 2014/15 im Landtag am 11. Dezember sind dann die Mittel auch offiziell freigegeben.

Mit dem Landeszuschuss wollen wir die zunehmenden Belastungen der Zoos reduzieren. Denn neben den Unterbringungsproblemen steigen auch die Pflege- und Unterhaltungskosten. Die zusätzlichen Mittel helfen den Tiergärten im Land und sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Tierschutz."

Themen: #Tierschutz