Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
27. Oktober 2022

MV-Projekt seniorTrainer*in heißt wirklich ein Leben lang lernen!

Vor zwei Jahrzehnten startete das Projekt „SeniorTrainer“, geleitet vom Landesseniorenring, gefördert vom Landessozialministerium. Während der heutigen Fachtagung „Engagement und Demokratie für eine starke Zivilgesellschaft“ wurde das ehrenamtliche Engagement gewürdigt. „Ich bin begeistert von dem tollen und unheimlich wichtigen Einsatz und dass bei diesem Projekt Lernen wirklich ein Leben lang lernen bedeutet“, berichtet Christine Klingohr, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern. 

„Wie heißt es so schön: Ehrenamt ist der Kitt unserer Gesellschaft. Und das stimmt! Ohne ehrenamtliches Engagement würde in unserer Gesellschaft einiges nicht oder kaum funktionieren. Darum danke an die engagierten Seniorinnen und Senioren im Projekt ‚SeniorTrainer‘. Wir brauchen Menschen wie sie, die auch nach ihrem aktiven Berufsleben bereit und motiviert sind, sich gesellschaftlich und politisch weiterhin einzubringen.

Ehrenamtliches Engagement wirkt immer in mindestens zwei Richtungen. Denn von ehrenamtlichen Strukturen profitieren sowohl jene, die unterstützt werden, als auch jene, die unterstützen. Dabei dürfen wir dennoch nicht vergessen, dass auch ehrenamtliche Arbeit oft anstrengend und kräftezehrend ist. Umso wichtiger ist es, dass wir die aufgewendete Zeit und Kraft der Ehrenamtlichen honorieren und schätzen. Kurz gesagt: Auch ich danke den engagierten Ehrenamtlichen in unserem Land.

Dank allein reicht nicht aus. Wir als Politik, insbesondere als SPD-Fraktion schaffen zusammen mit der Landesregierung Strukturen und Rahmenbedingungen, damit sich ehrenamtliche Arbeit entfalten und verwirklichen kann. Dafür lassen wir eine landesweite Engagements-Strategie erarbeiten, damit sich bürgerschaftliches Engagement noch besser organisieren kann und Menschen jeden Alters mehr Zugangs- und Beteiligungschancen erhalten. Eine gut aufeinander abgestimmte und ressortübergreifende Ehrenamtspolitik soll außerdem zu einer besseren Vernetzung und einer effizienteren Nutzung von Ressourcen führen. Ein wichtiger Baustein in der Ehrenamtsarchitektur unseres Landes ist dabei der Seniorenring mit all seinen Unterstützern.

Wir blicken heute auf 20 Jahre zurück, in denen Seniortrainerinnen- und Trainer erfolgreich ausgebildet und begleitet wurden. Ich wünsche ihnen für die Zukunft ein ebenso gutes Gelingen!“
Yvonne Reißig
Yvonne Reißig
Kontakt
  • Pressesprecherin - Leiterin Kommunikation
  • E-Mail
  • Telefon: 0385-5252360 oder 0171-4165389