Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
16. Juni 2008

SPD-Landtagsfraktion verleiht Stelling-Preis für bürgerschaftliches Engagement

Prämierung beim Arbeitnehmerempfang am 17. Juni
Die SPD-Landtagsfraktion veranstaltet am 17. Juni (Dienstag) ihren nunmehr 6. Arbeitnehmerempfang, um das Gespräch mit Gewerkschaften, Betriebsräten, Personalräten und Verbandsvertretern zu suchen. In diesem Rahmen verleiht die Fraktion auch den jährlich vergebenen Johannes-Stelling-Preis für bürgerschaftliches Engagement.
„Mit der Veranstaltung wollen wir unsere besondere Verbundenheit zu den Arbeitnehmern des Landes zum Ausdruck bringen. Der enge Kontakt zu Gewerkschaften und Arbeitnehmervertretern ist für die Fraktion bei der parlamentarischen Arbeit im Landtag von zentraler Bedeutung.“ Die SPD-Landtagsfraktion will ihre Gäste über die eigene Arbeit informieren und mit ihnen ins Gespräch kommen.
Im Rahmen der Veranstaltung wird Sylvia Bretschneider, Präsidentin des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern (SPD), die Laudatio auf die Preisträger des Johannes-Stelling-Preises der Fraktion halten. Mit der nunmehr dritten Verleihung des Johannes-Stelling-Preises seit 2006 möchte die SPD-Landtagsfraktion an das Wirken des von den Nationalsozialisten ermordeten ehemaligen sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Johannes Stelling (1877–1933) erinnern sowie Bürgern und Institutionen des Landes für ihr couragiertes Verhalten und bürgerschaftliches Engagement würdevoll danken. Stelling war von 1921 bis zum 1924 Ministerpräsident des Freistaates Mecklenburg-Schwerin und stimmte 1933 als sozialdemokratischer Reichstagsabgeordneter gegen das Ermächtigungsgesetz. Er wurde vor 75 Jahren in der Nacht vom 21. zum 22. Juni 1933 als eines der ersten Opfer der so genannten „Köpenicker Blutwoche“ von der SA ermordet.

Hinweis für Journalistinnen und Journalisten:
Der Arbeitnehmerempfang findet am 17. Juni (Dienstag) um 18:00 Uhr in der Orangerie im Burggarten des Schweriner Schlosses statt. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.