Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
24. September 2003

Tourimusverband Mecklenburg-Vorpommern mit zwei zusätzlichen Stellen stärken

Olympiabewerbung und härterer Wettbewerb erfordern Verstärkung im Marketing und bei der Marktforschung
"Mecklenburg-Vorpommern will seine Spitzenposition im Tourismus weiter behaupten und noch ausbauen. Dafür soll der Tourismusverband zwei zusätzliche Mitarbeiter bekommen", sagte Detlef Müller, Sprecher für Tourismuspolitik der SPD-Landtagsfraktion.
Ein entsprechender Antrag wurde auf der heutigen Sitzung des Tourismusausschusses des Landtages zusammen mit der PDS eingebracht.
Zur Begründung sagte Detlef Müller: "Die Rostocker Olympiabewerbung und der härtere Wettbewerb erfordern Verstärkung im Marketing und bei der Marktforschung. Das Geld für zwei zusätzliche Stellen in diesen Bereichen ist gut angelegt. Gutes touristisches Marketing ist auch gute Wirtschaftsförderung für Mecklenburg-Vorpommern."
Schon jetzt sei der Tourismus für Mecklenburg-Vorpommern von zentraler Bedeutung. Rund zehn Prozent des Bruttoinlandproduktes würden unmittelbar durch diese Branche erwirtschaftet. Der Tourismusverband habe dazu in den vergangenen Jahren einen unverzichtbaren Beitrag geleistet, so der SPD-Politiker. Die Aktivitäten sollten sich laut Müller künftig stärker auf die Vor- und Nachsaison, aber auch auf Gäste aus dem Ausland konzentrieren. Dort sehen jüngste Untersuchungen noch beträchtliche Wachstumsmöglichkeiten.