Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
21. November 2013

Verbesserung der Offshore-Förderung ist großer Schritt in die richtige Richtung

Dr. Norbert Nieszery: Protest zeigt offenbar Wirkung  

Zur Vereinbarung der norddeutschen Länder mit Bundesumweltminister Peter Altmaier auf die Verlängerung der Anschubfinanzierung für Windräder in Nord- und Ostsee bis Ende 2019 erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Norbert Nieszery:

„Das ist ein wichtiger Etappensieg für die Energiewende. Mit dem Bekenntnis von CDU-Minister Altmaier und den SPD-Nord-Ministerpräsidenten zur Offshore-Förderung gewinnen die Windkraft-Investoren und Zulieferunternehmen die dringend benötigte Planungssicherheit. Mit der Einigung, das so genannte Stauchungsmodell bis Ende 2019 zu verlängern, können nun weitere Offshore-Anlagen in Nord- und Ostsee geplant und finanziert werden.

Der starke Gegenwind aus dem Norden und speziell aus Mecklenburg-Vorpommern zu den vorläufigen Verhandlungsergebnissen der Koalitionsgespräche im Energiebereich zeigt damit offenbar Wirkung. Das ist für uns als Land der erneuerbaren Energien ein großer Schritt in die richtige Richtung."

 

Themen: #Umwelt #Energie