Schwerin Schloß
Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern SPD
Newsletter
Newsletter
Termine
Termine
Kontakt
Kontakt
Navigation
18. Oktober 2017

Den Ankündigungen zur Darßbahn müssen nun Taten folgen

Anlässlich der Diskussion um die Wiedereinrichtung der Darßbahn, erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Thomas Krüger:

 „Mit dem Begriff Darßbahn verbinden viele Menschen in Vorpommern große Hoffnungen. Diese Hoffnungen dürfen Bundeskanzlerin Merkel und Verkehrsminister Dobrindt nicht enttäuschen, nachdem sie ihnen mit ihren Ankündigungen und Versprechungen noch im Sommer Nahrung gegeben haben. Hält sie ihre Wahlversprechen nicht ein, wird das zu einer Belastung für die neue Bundesregierung. Den Menschen in der Region muss klar sein: Das Land hat nur eine Chance, sich für die Bahnstrecke zwischen Barth, Zingst und Prerow zu entscheiden, wenn Bund und Bahn mitmachen. Für den Tourismus auf dem Darß und in der Umgebung würde die Bahnverbindung eine wichtige Nahverkehrsverbindung darstellen. Pro Jahr verbringen dort rund 250.000 Urlauber ihre Ferien. Rund 1,4 Millionen Übernachtungen werden gezählt. 400 Pendler verkehren täglich zwischen Zingst und Barth. Potential für den Zugverkehr nach Fischland-Darß ist also vorhanden. Frau Merkel – halten Sie Wort.“
  • Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Medienpolitik
  • E-Mail
  • Telefon: 0385 525 23 91
  • Telefax: 0385 525 2338
Weitere Pressemitteilungen von Thomas Krüger
Weitere Artikel zum Thema