Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
30. Juni 2020

Banken leisten wichtigen Teil zur Sicherung tausender Arbeitsplätze bei Werften und Zulieferern

Jochen Schulte: Arbeitsplätze in MV nicht weniger wichtig als die in Frankfurt, Köln oder Hannover

Zur gestrigen Entscheidung von 17 Banken, insgesamt 175 Millionen Euro Soforthilfe für die MV-Werften freizugegeben, erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Jochen Schulte:

„Die SPD-Landtagsfraktion begrüßt ausdrücklich die Bereitschaft der Banken, ihren Teil zur Sicherung der MV Werften und tausender Arbeitsplätze an den Werftstandorten und in den Zuliefererbetrieben zu leisten. Dies ist ein guter Tag für den Wirtschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern und die maritime Wirtschaft in ganz Deutschland. Mit dieser Rückendeckung von Bund, Land und Banken ist es jetzt die Aufgabe der MV Werften und ihres Gesellschafters Genting Hongkong, die weiteren Schritte zur Stabilisierung des Unternehmens in die Wege zu leiten. Ziel muss es sein, dass die MV Werften im Herbst durch den Wirtschafts- und Stabilisierungsfonds des Bundes endgültig in sicheres Fahrwasser und durch die Corona-Krise gebracht werden. Wir sind bereit, die Beschäftigten und das Unternehmen auch auf diesem Weg konstruktiv zu begleiten. Die Arbeitsplätze der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sind nicht weniger wichtig als die Arbeitsplätze bei der Lufthansa in Frankfurt und Köln oder von TUI in Hannover. Dies muss auch der Bundesregierung bewusst sein.“
  • Parlamentarischer Geschäftsführer
  • Sprecher für Verkehrs- und Wirtschaftspolitik
  • Wirtschaftsausschuss, Energieausschuss, Parlamentarischer Untersuchungsausschuss