Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
04. Juli 2019

Erfolgsgeschichte Radtourismus wird fortgeschrieben

Christian Brade: Radverkehrsplanung braucht intensive Zusammenarbeit zwischen Land und kommunaler Ebene

Die Landesregierung will den Erhalt und die Sanierung des kommunalen Fernradnetzes in den kommenden Jahren mit 4 Mio. Euro unterstützen. Dies sieht der Entwurf des Doppelhaushaltes vor. Hierzu erklärt Christian Brade, zuständiger Fachpolitiker für den Bereich Radverkehr bei der SPD-Landtagsfraktion:

„Die Landesregierung wird für den Erhalt und die Sanierung des kommunalen Fernradnetzes im kommenden Doppelhaushalt insgesamt vier Millionen Euro bereitstellen. Die SPD-Landtagsfraktion begrüßt diesen Schritt, der eine Forderung des Parlaments aus der Juni-Sitzung aufgreift. Die SPD-geführte Regierungskoalition erfüllt damit ihre Zusagen und sorgt dafür, dass der touristische Radverkehr im Land auch in den kommenden Jahren gut, sicher und erholsam weiter rollen kann. Die Erfolgsgeschichte Radtourismus wird also fortgeschrieben.

Wir brauchen beim Thema Radverkehr eine intensive und gute Zusammenarbeit zwischen Land und kommunaler Ebene. Nur wenn beide Seiten Hand in Hand arbeiten, werden wir für die Radfahrerinnen und Radfahrer lückenlose, sichere und gute Radwegenetze erhalten. Die Grundlagen hierfür sind mit dem Integrierten Landesverkehrsplan gelegt.“
  • Sprecher für Arbeitsmarktpolitik
  • Petitionsausschuss, Sozialausschuss