Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
25. September 2019

Fernradwege wieder ganz nach vorne bringen

Die Landesregierung hat heute im Energieausschuss die Überlegungen zur Erhaltung von Fernradwegen in Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt.
Hierzu erklärt der Sprecher für den Radverkehr der SPD-Landtagsfraktion Christian Brade:

 „Als passionierter Radfahrer weiß ich, dass nicht jeder touristische Radweg im Land im besten Zustand ist. Die Vorstellungen der Landesregierung, in den nächsten Jahren beginnend am Ostseeradweg und am Fernradweg Berlin-Kopenhagen die kommunale Ebene bei der Instandsetzung dieser Radwege aktiv zu unterstützen, ist daher genau das richtige Signal. Wir als Landtag wollen hierfür im kommenden Doppelhaushalt vier Millionen Euro zur Verfügung stellen. Geld, das unserer Ansicht nach sehr gut angelegt ist.

Die beiden Fernradwege sind ein guter Beginn, um unser touristisches Radwegenetz wieder auf die Spitzenplätze in Deutschland zu katapultieren. Wir begrüßen die Überlegungen, dass die jetzt eingeplanten Mittel ohne Eigenanteile der kommunalen Ebene verwendet werden sollen. Mittelfristig muss aber auch klar sein: Ein gutes Radwegenetz im Land bekommen wir nur gemeinsam realisiert. Insbesondere dort, wo Fernradwege über Kreis- oder Gemeindestraßen laufen, muss auch die kommunale Ebene mitziehen.

Positiv bewertet meine Fraktion zudem, dass für alle Fernradwege im Land eine einheitliche Beschilderung nach den Standards der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) umgesetzt werden soll. Auch das wird die Attraktivität der Radstrecken bei uns im Land steigern.

Ich würde mich freuen, wenn die Zusammenarbeit von Kreisen, Gemeinden und Städten beim Thema Radverkehr zukünftig noch besser wird. Gremien wie die AGFK MV wären dafür hervorragend geeignet, benötigen aber mehr aktive Mitstreiter. Radverkehr wird zukünftig sowohl in den Städten als auch in ländlichen Gemeinden eine immer wichtigere Rolle einnehmen. Und wer braucht schon einen E-Roller, wenn ihn der klassische Drahtesel schneller und sicherer ans Ziel bringt.“
  • Sprecher für Arbeitsmarktpolitik
  • Petitionsausschuss, Sozialausschuss