Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
27. September 2017

Kommunen müssen sich stärker am Kampf gegen Katzenelend beteiligen

Anlässlich der Demonstration von Tierschützern vor dem Schweriner Schloss erklärt die agrarpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Elisabeth Aßmann:

 „Mein Dank gilt denen, die täglich, zumeist ehrenamtliche Arbeit zum Schutz und zur Versorgung herrenloser Tiereb leisten. Ich möchte auch den Demonstranten hier dafür danken, dass Sie heute zeigen, wie wichtig Ihnen der Tierschutz ist. Wir nehmen ihr Anliegen ernst und werden beantragen statt 20.000 sogar 30.000€ jährlich fest in den Landeshaushalt für die Kastration herrenloser Katzen einzustellen. Gleichzeitig rufen wir die Gemeinden auf, die sich in der Vergangenheit vor ihrer Verantwortung gedrückt haben, diese endlich ehrlich wahrzunehmen.“
  • Vorsitzende des Agrarausschusses
  • Sprecherin für Agrar-, Tierschutz-, Jagd- und Forstpolitik
  • Finanzausschuss, Agrarausschuss