Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
15. November 2013

Landesregierung engagiert sich nachhaltig für Entwicklung der geriatrischen Versorgung

Jörg Heydorn: Eine bedarfsgerechte altersmedizinische Versorgung braucht das gemeinsame Handeln aller Beteiligten

Anlässlich der heutigen Landtagsdebatte zum Antrag der Fraktion Die Linke „Ambulante geriatrische Versorgung flächendeckend sicherstellen“ erklärt der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Jörg Heydorn:

„Ein gutes Leben im Alter benötigt immer eine gute ärztliche Versorgung. Auch angesichts einer glücklicherweise immer älter werdenden Bevölkerung müssen alle handelnden Akteure gemeinsam für passgenaue ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsstrukturen in M-V Sorge tragen.

Die Landesregierung engagiert sich mit dem 2011 vorgelegten Geriatrieplan und mit dem einberufenen Geriatriebeirat bereits nachhaltig für eine bedarfsgerechte Entwicklung der medizinischen Versorgung älterer Menschen. Zudem existieren in unserem Land schon gute Angebote zur ärztlichen geriatrischen Weiterbildung, die in den vergangenen Jahren jedoch in nicht ausreichendem Maße genutzt wurden. Dies zu verbessern, ist vor allem Aufgabe der Selbstverwaltung von Kostenträgern und Leistungserbringern. Alle relevanten Akteure müssen sich gemeinsam rechtzeitig auf eine älter werdende Gesellschaft einstellen.“

  • Sprecher für Senioren- und Sozialpolitik
  • Wirtschaftsausschuss, Sozialausschuss