Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
11. April 2014

Metropolregion Stettin zum „Hamburg des Ostens“ entwickeln

Jochen Schulte: Mecklenburg-Vorpommern soll Kooperationen mit Polen intensivieren

Auf Antrag der Koalitionsfraktionen von SPD und CDU beschloss der Landtag in seiner heutigen Sitzung, die Zusammenarbeit mit Polen weiter zu vertiefen. Hierzu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Jochen Schulte:

„Der heutige Beschluss des Landtags ist ein wichtiges Signal für den weiteren Ausbau der Partnerschaft zwischen Polen und Mecklenburg-Vorpommern. In der verstärkten Zusammenarbeit liegen enorme wirtschaftliche, arbeitsmarktpolitische und kulturelle Potentiale. Beide Seiten können vor allem in den Grenzregionen von den Vorteilen des zusammenwachsenden Europas profitieren.

Für die Koalition kommt dabei der Metropolregion Stettin eine besondere Bedeutung zu. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den polnischen Partnern, Stettin zum ‚Hamburg des Ostens' zu entwickeln. Die Metropolregion Stettin soll zum Motor der wirtschaftlichen Entwicklung und der engen Zusammenarbeit in den grenznahen Regionen werden. Dies käme auf deutscher Seite insbesondere den östlichen, vorpommerschen Landesteilen zu Gute.

Konkret gilt es etwa, die Kooperationen im Bereich der Arbeitsmarktpolitik und der Beruflichen Bildung mit den Selbstverwaltungsorganen in den benachbarten westpolnischen Wojewodschaften auszubauen, um den Auszubildenden und Fachkräften aus Polen und Mecklenburg-Vorpommern die notwendigen Voraussetzungen für eine Beschäftigung auf einem deutsch-polnischen Arbeitsmarkt zu vermitteln. Dazu gehört z.B. auch das Erlernen der jeweils anderen Sprache.

Wichtig ist aber auch beiderseits der Grenze, eine ‚Kultur des Willkommens' für Arbeitnehmer sowie Unternehmen zu etablieren und auszubauen. Auch mit solchen Maßnahmen kann aktiv dem künftigen Fachkräftemangel entgegengewirkt werden.

Darüber hinaus trägt eine vertiefte Zusammenarbeit zur weiteren Verständigung und Intensivierung der freundschaftlichen Beziehungen bei."

Kontakt