Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
17. Juni 2014

PRESSEEINLADUNG: Verleihung des Johannes-Stelling-Preises 2014

Europaschule Rövershagen, Moderatorenteam Neustrelitz und Jenny Stage sind nominiert

Die SPD-Landtagsfraktion verleiht am (morgigen) Mittwoch zum neunten Mal den Johannes-Stelling-Preis an Menschen und Initiativen aus Mecklenburg-Vorpommern, die sich gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt engagieren.

Für den Stellingpreis nominierte eine Jury aus 18 eingereichten Vorschlägen drei mögliche Preisträger: die Europaschule Rövershagen für ihr Projekt „Und fragt uns nicht, wieso? Die letzten Zeugen der Shoah", das Moderatoren- und Organisationsteam der Stadt Neustrelitz für das Projekt „Kriegskinder – Lebenswege bis heute" und Jenny Stage für die Leitung des Friedenssingens auf dem Pasewalker Marktplatz anlässlich der dortigen Bürgermeisterwahl im März 2014.

Die Laudatio auf den Preisträger bzw. die Preisträgerin übernimmt der Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering. Festredner ist der langjährige Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Dr. Henning Scherf.

Die feierliche Preisverleihung findet statt

am Mittwoch, 18. Juni 2014, ab 18:00 Uhr

im Schlosscafé, Lennéstraße 1, 19053 Schwerin

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, über die Veranstaltung zu berichten.