Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
13. September 2016

Schnelles Internet für das ganze Land kommt weiter voran

Susann Wippermann: Mecklenburg-Vorpommern ist auch in der 2. Runde des Bundesförderprogramms für den Breitbandausbau der große Gewinner

Infrastrukturminister Christian Pegel informierte heute über den aktuellen Stand des Breitbandnetz-Ausbaus in Mecklenburg-Vorpommern. Hierzu erklärt die netzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Susann Wippermann:

„Mecklenburg-Vorpommern ist auch in der 2. Runde des Bundesförderprogramms für den Breitbandausbau im ländlichen Raum der große Gewinner. 53 Projekte im gesamten Land erhielten vor wenigen Tagen in Berlin einen entsprechenden Förderbescheid. Gemeinsam mit den 24 Bescheiden aus der ersten Runde sind somit insgesamt für 77 Projektgebiete im Land die Förderung und damit der Ausbau gesichert.

Weite Teile des Landes können so innerhalb der nächsten zwei Jahre mit modernstem Breitbandanschluss ins Internet gehen. Das Investitionsvolumen beträgt zwischen 1,1 und 1,2 Milliarden Euro. Das Land mit Minister Christian Pegel vorneweg und die Kommunen haben hervorragende Arbeit geleistet. Auch deshalb erhalten wir so viele Bundesmittel aus Berlin. Unser Dank gilt allen Beteiligten.

Zudem hat auch der Landtag seine Arbeit gemacht. Noch vor der Sommerpause haben wir mit einem Nachtragshaushalt die notwendigen Landesmittel für die Kofinanzierung zur Verfügung gestellt und den Weg für den raschen Breitbandausbau frei gemacht. Neben dem eigentlichen Effekt der flächendeckenden Versorgung mit mindestens 50 MBit/s ist dieses Programm auch ein richtiges Konjunkturpaket für den ländlichen Raum. Wir hoffen sehr, dass viele einheimische Unternehmen nun den Zuschlag für die einzelnen Maßnahmen erhalten werden. Viele Arbeitskräfte werden gebraucht, um alle Bauvorhaben umzusetzen.“

  • stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Sprecherin für Tourismuspolitik, Politische Bildung
  • Finanzausschuss; NSU-Untersuchungsausschuss