Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
10. Juni 2021

Starker Wandertourismus in MV bringt auch mehr Gäste übers Jahr

Der Landtag hat heute über die Förderung des Wandertourismus in Mecklenburg-Vorpommern-Errichtung eines Naturparkweges quer durch das Land beraten. Dazu erklärt Thomas Würdisch, Sprecher für Umwelt- und Klimapolitik der SPD-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern: 

„Wir lieben unser schönes Mecklenburg-Vorpommern. Und viele Menschen aus allen Teilen Deutschlands sowie aus anderen Ländern geht es ebenso. Sie kommen, angezogen von der schönen Natur und bleiben länger, weil sie bei uns im Land Abwechslung, Entspannung und Kultur gleichermaßen finden und entdecken können. Als SPD-Fraktion haben wir die Natur und den Tourismus gleichermaßen im Blick. Darum wollen wir den sogenannten sanften Tourismus weiter stärken. Zumal wandern zu einer Trendsportart wird mit unterschiedlichsten Ausprägungen wie Geocaching, Nordic Walking oder Pilgern. Bei uns in Mecklenburg-Vorpommern ist das Wandern schier nicht wegzudenken aus dem touristischen Angebot. Wandern ist aber ebenfalls ein Zukunftsthema mit Blick auf unsere Tourismuswirtschaft und dann sogar für die Nebensaison.

An dieser Stelle setzt unser heutiger Antrag an. Wir wollen, dass zum einen die Wanderwegeinfrastruktur weiter entwickelt wird und zum anderen Attraktionen, Unterkünfte und Gastronomie besser mit vorhandenen Wegen vernetzt werden.

Für Naturfreund*innen und Wandernde gibt es nun einen mehr als 900 Kilometer langen Wanderweg von West nach Ost. Der neu ausgewiesene Naturparkweg führt vom Schaalsee bei Lübtheen über die Mecklenburgische Schweiz und die Müritz nach Vorpommern und so durch insgesamt neun Großschutzgebiete. Damit werden die Nationalen Naturlandschaften besser erlebbar. Jetzt soll dieser Wanderweg und somit das Genießen von Natur- und Kunsterlebnissen auch weiter gut ausgestattet werden. Dann ist für unsere Touristiker*innen und Gastronomen fast garantiert, dass noch mehr Gäste kommen, länger bleiben und auch in weniger attraktiven Urlaubszeiten.“
  • Sprecher für Umwelt- und Klimapolitik Fischereipolitik Petitionen