Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
14. Januar 2014

Landtag vereidigt in Sondersitzung zwei neue Landesminister

Landtag vereidigt in Sondersitzung zwei neue Landesminister
In einer Sondersitzung hat der Landtag heute die neue Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales und den neuen Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung vereidigt. Beide gelten als ausgewiesene politische Führungskräfte.

Birgit Hesse ist ab sofort neue Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales und Christian Pegel leitet nun das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung. Hesse war zuvor Landrätin von Nordwestmecklenburg und Pegel hielt die Fäden als Chef der Staatskanzlei zusammen. Nötig geworden waren die beiden Neubesetzungen, weil Manuela Schwesig zur Bundesfamilienministerin berufen wurde und Volker Schlotmann sein Ministeramt aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste. Beiden ehemaligen Ministern wurde von der Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider im Namen des Parlamentes ein herzlicher Dank für die geleistete Arbeit ausgesprochen.

Ihre erste Landtagssitzung hatte heute im Übrigen Susann Wippermann. Wippermann rückt für die bereits Ende Dezember 2013 ausgeschiedene Dr. Margeret Seemann nach, die seit Januar 2014 Bürgermeisterin von Wittenburg ist. Für die ebenfalls aus dem Parlament ausscheidende Manuela Schwesig rückt dann in Kürze Dagmar Kaselitz nach. Volker Schlotmann behält selbstverständlich sein Abgeordnetenmandat und wird nach erfolgter Genesung wieder die Fraktion verstärken.

Fraktionschef Dr. Norbert Nieszery wünschte den neuen Ministern viel Glück und zeigte sich zuversichtlich, dass die Zusammenarbeit mit der Fraktion auch weiterhin so reibungslos klappt wie bisher. Auch er dankte Schlotmann und Schwesig für Ihr Engagement und ihren Einsatz als bisherige Landesminister.

zum Foto (von rechts nach links): Christian Pegel, Erwin Sellering, Birgit Hesse und Christian Frenzel (neuer Chef der Staatskanzlei und damit Nachfolger von Christian Pegel)