Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
03. April 2019

85% sind echter Rückenwind für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Am Rande der heutigen Sitzung des Vorpommern-Rates in Anklam erklärt der SPD-Landtagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann:

 "Das Ergebnis des neusten MV-Monitors gibt gerade auch in Bezug auf die deutsch-polnische Zusammenarbeit und die Metropolregion Stettin echten Rückenwind. 85% der Befragten halten den Kurs der Landesregierung für richtig. Das bestätigt die Strategie der SPD-Landtagsfraktion und der Landesregierung."

Als erste aller Landtagsfraktion kam die SPD-Landtagsfraktion in Stettin zu einer Fraktionsklausur zusammen. Die Entwicklung einer gemeinsamen Metropolregion Stettin wurde durch Ministerpräsident a.D. Erwin Sellering geboren und durch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig vorangetrieben. Zweimal im Jahr trifft sich Schwesig im Rahmen ihres Polentages mit ihrem polnischen Kollegen, Westpommerns Marschall Olgierd Geblewicz. Unter Federführung von Schwesig und Dahlemann wird mit Brandenburg aktuell eine engere Vernetzung der Akteure vorangetrieben und eine Geschäftsstelle „Metropolregion Stettin“ zum 01.Juli 2019 in Anklam eingerichtet.

"Gerade bei der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, dem grenzüberschreitenden Rettungsdienst und der Vermittlung der polnischen Sprache machen wir große Fortschritte. All das wurde durch Mittel der Europäischen Union unterstützt. Deshalb sind auch die künftige Förderkulisse und Förderquote von zentraler Bedeutung", so Dahlemann abschließend.
  • Parl. Staatssekretär für Vorpommern