Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
11. April 2019

Ende der Kurzarbeit auf der Peene-Werft Wolgast in Sicht

Anlässlich der Debatte über die aktuelle Situation der Peene-Werft in Wolgast erklärt der SPD-Landtagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann:

 „Mit der Kiellegung der Korvette der Klasse K130 am 25. April in Wolgast ist ein Ende der Kurzarbeit für die Peene-Werker in Sicht. Die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes von 60 auf bis zu 80 Prozent war eine wichtige Hilfe für Beschäftigten auf der Werft. Die SPD-Landtagsfraktion bekennt sich ganz klar zu Aufträgen für die deutsche Marine „Made in Vorpommern“. Das ständige Gerede der Linken von Konversion gefährdet den Standort Wolgast und verunsichert die Menschen vor Ort. Es ist vor allem dem Einsatz der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig zu verdanken, dass es ein explizites Bekenntnis der Bundesregierung zur Wolgaster Werft gibt.
  • Parl. Staatssekretär für Vorpommern