Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
05. November 2013

Bund steht bei Hochschulfinanzierung mit in der Pflicht

Dr. Margret Seemann: Land fördert Hochschulen verlässlich

Zur aktuellen Diskussion über die Finanzausstattung der Hochschulen im Land erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und hochschulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Margret Seemann:

„Unser Land hat sich in den letzten Jahren zu einem leistungsfähigen Standort für Hochschulen, Wissenschaft und Forschung entwickelt. Neben der guten und engagierten Arbeit an den Hochschulen hat das auch damit zu tun, dass die SPD-geführten Landesregierungen in M-V für eine verlässliche Finanzausstattung sorgen. Auch im Doppelhaushalt 2014/15 übernimmt das Land die Tarif- und Besoldungssteigerungen sowie teilweise die deutlich höheren Betriebskosten.

Klar ist aber, ohne das finanzielle Engagement des Bundes wird es eine weitere Steigerung der Qualität in Lehre und Forschung nicht geben können. Deshalb fordern die SPD-Landtagsfraktion und der Bildungsminister seit langem die vollständige Aufhebung des Kooperationsverbotes im Bildungsbereich. Für eine solide und nachhaltige Entwicklung der Hochschulen steht auch der Bund in der Pflicht.“