Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
26. Juni 2019

Initiative der Landtagsfraktion zu höheren Löhnen bringt Erfolg

Maler und Lackierer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten deutlich mehr Geld.

Das meldet die IG BAU. Demnach sei es erstmals seit 15 Jahren gelungen, für die Maler und Lackierer einen Lohntarifvertrag zu schließen. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Jochen Schulte:

„Ich freue mich, dass die Maler und Lackierer deutlich mehr Geld einstreichen werden. Die Erhöhung um 3 Euro pro Stunde macht für einen erfahrenen Malergesellen ein Lohnplus von 508 Euro monatlich aus. Das kann man erreichen, wenn sich Gewerkschaften für ihre Mitglieder einsetzen. Meine Fraktion wirbt schon lange dafür, dass sich Arbeitnehmer in Gewerkschaften organisieren. Löhne in Betrieben, die nach Tarif bezahlen, liegen im Durchschnitt 30 Prozent über dem Niveau von nicht tariflich bezahlter Arbeit. Um auch bei den Arbeitgebern für Tarifbindung zu werben, haben wir im letzten Jahr eine Reihe von gemeinsamen Veranstaltungen mit Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften durchgeführt. Es macht uns froh, dass die IG BAU ihren Erfolg nun direkt auf diese Veranstaltungsreihe zurückführt. Wir werden als SPD-Landtagsfraktion nicht in unseren Bemühungen nachlassen, für mehr Tarifbindung zu werben. Auch die Arbeitgeber wissen inzwischen, dass sie nur mit guten Löhnen ihren Fachkräftebedarf erfüllen können. Ich bin zuversichtlich, dass wir bald noch weitere solcher Erfolgsmeldungen hören werden.“
  • Parlamentarischer Geschäftsführer
  • Sprecher für Verkehrs- und Wirtschaftspolitik
  • Wirtschaftsausschuss, Energieausschuss, Parlamentarischer Untersuchungsausschuss