Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
13. September 2016

Jutta Limbach war eine herausragende Juristin und große Sozialdemokratin

Stefanie Drese zum Tod der ehemaligen Verfassungsgerichtspräsidentin

Zum Tod der ehemaligen Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts und Sozialdemokratin, Prof. Dr. Jutta Limbach erklärt die justizpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Stefanie Drese:

„Das ist eine traurige Nachricht. Jutta Limbach war eine herausragende Juristin und große Sozialdemokratin. Ob als Jura-Professorin, Berliner Justizsenatorin in der Wendezeit oder als Richterin und Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts: Oft war sie auf ihrer Position die erste Frau und wurde so zum Vorbild für Jüngere.

Jutta Limbach prägte wichtige und wegweisende Entscheidungen des obersten Bundesgerichts. So hat sie an zentraler Stelle dafür gesorgt, dass durch die Ergänzung von Artikel 3 die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Deutschland grundrechtlich verankert wurde.

Für ihre Überzeugungen, die von sozialdemokratischen Grundsätzen geleitet waren, setzte sie sich beherzt und mit großer Leidenschaft ein. Zudem war es Jutta Limbach wichtig, die Urteile des Verfassungsgerichts den Bürgerinnen und Bürgern in guter und verständlicher Sprache zu vermitteln.

Jutta Limbach wird fehlen. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie und ihren Freundinnen und Freunden.“

Themen:#Justiz
  • Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung