Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
19. Mai 2022

Kneipen und kleine Gaststätten bekommen weiterhin Hilfe vom Land

Die Koalitionsfraktionen haben sich heute mit einem Antrag im Landtag für die weitere Förderung von kleinen Gastronomiebetrieben abseits touristischer Zentren eingesetzt. Dazu erklärt Thomas Würdisch, tourismuspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag: 

„Mecklenburg-Vorpommern investiert in Kneipen, kleine Gaststätten und Gasthöfe und damit in mehr Lebensqualität und sozialen Zusammenhalt abseits der touristischen Zentren. Vom Land gibt es noch rund 2,5 Millionen Euro. Schon im kommenden Jahr soll diese Förderung auch auf die folgende Förderperiode bis 2027 ausgeweitet und mit weiteren Mitteln ausgestattet werden. Davon können sie wichtige Vorhaben trotz gesunkener Einnahmen wie etwa eine moderne Küchenausstattung finanzieren. Die Landesregierung hatte bereits mit Fördermitteln während der Pandemie, Gastronomiebetriebe und andere touristische Gewerbe unterstützt. Besonders die kleinen Gastronomiebetriebe in den ländlichen Gebieten, abseits touristischer Zentren hatte die Corona-Pandemie besonders hart getroffen, Gäste und Einnahmen fehlten und machten wichtige Modernisierungen unmöglich. Hierbei soll das Programm ‚Förderung von Unternehmensgründungen und -entwicklungen von Kleinstunternehmen im ländlichen Raum‘ weiterhelfen. Der Fördertopf soll auch im kommenden Jahr aufgelegt werden. Darin bestärken wir die Landesregierung und fordern sie auf, das Programm noch mehr publik zu machen. So kann die Förderung noch mehr und besser wirken.

Wir wollen mithelfen, kleine Gaststätten und Kneipen zu erhalten. Sie sind gesellige Treffpunkte in einem Ort. Sie sind Orte der Begegnung und sind somit wichtig für soziale Begegnungen in Dörfern und kleinen Städten.“
dddd
  • Sprecher für Tourismus- und Kirchenpolitik
  • Wirtschaftsausschuss, Petitionsausschuss