Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
10.08.2021

#unserebilanz: versprochen und gehalten - mehr soziale Klimapolitik

Heute verbleiben noch 47 Tage bis zur Wahl des neuen #Landtages in #MV. #unserebilanz zieht heute unser Sprecher für #Umwelt- und #Klimapolitik Thomas Würdisch. Als SPD-Fraktion haben wir wichtige Grundlagen für eine soziale und bezahlbare Klima- und Umweltpolitik für alle gelegt: So haben wir im Landtag die 20 Millionen-Initiative "Unser Wald in MV" beschlossen, haben das bundesweit damals einmalige Programm "Mehr Respekt vor dem #Insekt" von MV aus angestoßen und damit eine Blaupause für alle anderen Bundesländer und den Bund geschaffen. Beschlossen ist, dass wir unseren #Wald mit fünf Millionen neuen Bäumen zu echtem #Klimawald ökologisch und ökonomisch umbauen. Wir haben neue #Windparks ermöglicht und die Akzeptanz der #Windenergie bei den Menschen verbessert. Als Landtag hatten wir bundesweit das erste Gesetz verabschiedet, das verankert, dass Windanlagenbetreiber die umliegenden Gemeinden und dessen Anwohner*innen an den eingespielten Einnahmen beteiligen muss. Gleiches gilt künftig auch für Solaranlagenbetreiber. So sorgen wir dafür, dass MV seine Vorreiterrolle bei der #Energiewende hält und möglichst ausbaut. Denn für uns ist klar: Der #Klimawandel ist eine reale Bedrohung für die gesamte Menschheit. Da helfen weder Panikmache noch Aussitzen. Darum sagen wir als SPD-Fraktion, hier werden wir in den nächsten Jahren nachlegen müssen. Das müssen und werden wir als SPD-Fraktion im Blick behalten, um nicht Klimaschutz zu betreiben, der nur zu einer sozialen Spaltung führt. Wir werden die Menschen im ländlichen Raum nicht vergessen. Klimaschutz muss so gestaltet sein, dass ihn sich nicht nur die Elite von Großstädten leisten kann. Genau das wäre dann Klimaschutz gegen die Lebensrealität von sehr vielen Menschen in unserem Land.

#mv #mvtutgut #mvhältzusammen #guteideenfuermv