Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
30. April 2013

Erfreulicher Rückgang der Arbeitslosenquote bei Menschen mit Behinderung

Martina Tegtmeier: Unternehmen sollten auch älteren Arbeitslosen eine Chance geben

Die aktuellen Arbeitsmarktzahlen für den April bewertet die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Martina Tegtmeier, positiv:

„Im April waren knapp 7.800 Menschen im Land mehr in Arbeit als noch im März. Die Frühjahrsbelebung wirkt sich insbesondere nach dem langen Winter für die Tourismusregionen im Land positiv aus.

Besonders erfreulich ist für mich die Entwicklung bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosenquote für diese Gruppe um 525 Personen bzw. 9,5 Prozent zurückgegangen. Zudem konnten Frauen im Vorjahresvergleich deutlich stärker von der Belebung auf dem Arbeitsmarkt profitieren als Männer. Wenn dieser Aufschwung bei der Beschäftigung von Frauen anhält und zudem mit einer fairen Lohnpolitik verknüpft wird, dann ist dies eine gute Entwicklung für Mecklenburg-Vorpommern.

Unzufrieden stimmen mich hingegen die Arbeitslosenzahlen für ältere Menschen. Zwar ist der Zuwachs der Arbeitslosigkeit in dieser Gruppe primär mit demografischen Effekten zu erklären. Gleichwohl dürfen die Unternehmen im Land die älteren Arbeitslosen nicht vergessen. Gerade hier gibt es motivierte Arbeitssuchende, die für jedes Unternehmen eine große Bereicherung sein können, wenn man ihnen denn eine Chance eröffnet.“

Themen: #Soziales #Arbeit
  • stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Sprecherin für Innenpolitik, Kommunalpolitik, Gleichstellungspolitik
  • Innen- und Europaausschuss, Sozialausschuss