Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
24. November 2016

Gewalt gegen Frauen ist inakzeptabel

Nadine Julitz: Hilfestrukturen für Betroffene werden in MV weiterentwickelt

Zum morgigen „Tag gegen Gewalt an Frauen“ erklärt die gleichstellungspolitsche Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern, Nadine Julitz:

„Gewalt gehört heute leider immer noch zum Alltag vieler Frauen. Deshalb darf nicht nachgelassen werden, entschieden dagegen vorzugehen. Viele Taten finden im persönlichen Umfeld der Opfer statt. Jeder muss daher genau hinschauen und hinhören, ob in der unmittelbaren Umgebung Frauen Opfer von Gewalt werden. Das trägt wesentlich dazu bei, Straftaten zu ahnden und zu vermeiden. Gewalt, egal in welcher Form, ist und bleibt inakzeptabel.

Deshalb werden wir die Landesregierung dabei unterstützen, den Landesaktionsplan zur Bekämpfung von häuslicher und sexualisierter Gewalt weiterzuentwickeln und den Leitfaden für die medizinische Praxis ‚Gesundheitliche Versorgung gewaltbetroffener Frauen, Männer und Kinder‘ zu überarbeiten.

Auch werden wir uns weiterhin dafür einsetzen, dass die Unterstützungsstrukturen für die Betroffenen häuslicher und sexualisierter Gewalt bedarfsgerecht weiterentwickelt werden. Dazu gehört auch ein Angebot mit barrierefreien Zugang für Frauen mit Handicap.“

Kontakt
  • Sprecherin für Familien-, Kinder- und Jugendpolitik, Kulturpolitik
  • Bildung und Soziales, NSU-Untersuchungsausschuss