Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
27. April 2018

Kinder und Jugendliche genießen längst umfangreichen Schutz

In der Debatte über den Schutz von Kindern und Jugendlichen auf Jugendreisen sollte offenbar der Eindruck erweckt werden, hier gebe es im Land eine Schutzlücke, so Nadine Julitz.
Die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion widerspricht diesem Versuch jedoch energisch:

 „Spätestens seit dem Inkrafttreten des Bundeskinderschutzkonzeptes vom 01.01.2012 gibt es eine bundeseinheitlich gesetzliche Verankerung Früher Hilfen und Netzwerke Kinderschutz. Prävention und Intervention bilden die Säulen des Gesetzes. Wir haben gute Initiativen, die sich aus diesen Netzwerken und ihren Akteuren entwickelt haben und beispielgebend sein können und sollten. Festzustellen bleibt: Der Schutz von Kindern- und Jugendlichen ist definiert und verbindlich geregelt.“
Kontakt
  • stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Sprecherin für Berufliche Bildung, politische Bildung, Medien und Medienkompetenz
  • Bildungsausschuss