SPD Landtagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
Mit scharfer Kritik reagierte die Arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Martina Tegtmeier, auf die Kritik der Linken an der Arbeit des Sozialministeriums

 

„In vorhersehbarer und immer gleicher Leier sieht es die Fraktion der Linken wohl als ihre Aufgabe an, bar jeder Argumente gegen die Sozialministerin zu wettern. Die Integration von Langzeitarbeitslosen wird, so das auch den Linken bekannte Ergebnis der Klausurtagung zwischen Ministerium und Arbeitsagentur, ein Schwerpunkt im neuen ESF-Förderprogramm für die Förderperiode ab 2014 sein. Bis dahin setzt das Ministerium und auch die SPD-Fraktion das bestehende Arbeitsmarktprogramm ArBI fort. Zudem wird über Modellprojekte wie beispielsweise dem Projekt „Aqua“ zur Integration von Alleinerziehenden ein deutlicher Fokus auf wirksame und nachhaltige Integrationsprojekte gelegt. Die Mittel für Integrationsprojekte für Langzeitarbeitslose wurden im Einvernehmen mit Gewerkschaften und Unternehmen um 2 Mio. Euro aufgestockt.“

 

  • Sprecherin für Innen- und Kommunalpolitik
  • Innenausschuss