Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
07. Februar 2019

Linke übt sich lieber im Kritisieren als im Gestalten

Anlässlich Kritik der Linksfraktion zum Thema „Jugendbeteiligung“ erklärt die SPD-Landtagsabgeordnete Martina Tegtmeier:

„Das Wahlalter mit 16 wird von vielen Jugendlichen seit Jahren gefordert. Wir wollen dazu eine Volksbefragung durchführen. Die Linke blockiert allerdings die notwendige Änderung der Landesverfassung. Stattdessen kritisiert die Linke lieber Antworten der Landesregierung und wirft ihr Untätigkeit vor, obwohl vieles schon existiert und derzeit gerade bearbeitet wird. Wenn die Linke wirklich mehr Jugendbeteiligung will, dann sollte sie der Verfassungsänderung zustimmen. An diesem Punkt kann die Linke gestalten und nicht nur kritisieren.“

  • stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Sprecherin für Innenpolitik, Kommunalpolitik, Gleichstellungspolitik
  • Innen- und Europaausschuss, Sozialausschuss