Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
01. Juni 2022

Oberste Priorität hat die gute medizinische Versorgung im ganzen Land

Zur heutigen Vorstellung des Gutachtens zu den Universitätsmedizinen Rostock und Greifswald erklärt Christine Klingohr, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern: 

„Für uns alle haben die Uni-Medizinen in Greifswald und Rostock eine herausragende Bedeutung für Forschung, Lehre und für die medizinische Versorgung in Mecklenburg-Vorpommern. Beide sind essentiell für die flächendeckende, landesweite Gesundheitsversorgung und dass wir bundesweit Vorreiter als Gesundheitsland werden. Wir werden das Gutachten mit allen beteiligten Seiten in den zuständigen Ausschüssen im Landtag beraten. Dazu werden wir auch die Expert*innen einladen, damit sie ihre Vorschläge und Erkenntnisse vorstellen und wir sie intensiv beraten können. So können sich die Abgeordneten eine Meinung zu den Maßnahmen bilden, die die unabhängigen Gutachter zur Weiterentwicklung der Universitätsklinika im Land vorgeschlagen haben. Hierzu werden wir eine gemeinsame Sitzung von Wissenschafts- und Gesundheitsausschuss beantragen.

Wir haben als Landtag gemeinsam mit der Landesregierung bereits mehrfach unser unmissverständliches Bekenntnis für die Uni-Medizinen im Land abgegeben. In einem Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern steht die Gesundheitsversorgung in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam mit allen Akteuren im Land gut lösen können. Dazu gehören die Gewinnung von Personal, demographisch bedingte Veränderungen bei den Fallzahlen, räumliche und technische Anforderungen an modernste Behandlungsmethoden, Forschung und Lehre sowie eine nachhaltige Finanzierung. Bei allem muss eine gute medizinische Versorgung der Patientinnen und Patienten im gesamten Land im Mittelpunkt stehen. Insgesamt wird eine gute und flächendeckende Versorgung nur im Rahmen kooperativer Lösungen durch eine integrierte, die ambulant-stationäre Sektorengrenze überwindende, telemedizinisch vernetzte Planung und Ausführung gelingen. Wir bekennen uns in diesem Zusammenhang ausdrücklich zur Sicherung aller Krankenhausstandorte in MV.“
  • stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Sprecherin für Senioren-, Sozialpolitik und Gesundheitspolitik
  • Finanzausschuss, Sozialausschuss