Schwerin Schloß
Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
Newsletter
Newsletter
Termine
Termine
Kontakt
Kontakt
Navigation
24. Januar 2019

Schulschwänzern sensibel und konsequent begegnen

In jedem Jahr bleiben zahlreiche Schüler dem Unterricht fern.
Mit dem Thema „Schulabsentismus“ hat sich aktuell der Landtag beschäftigt. Dazu erklärt der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Andreas Butzki:

 „Wenn Schüler den Unterricht schwänzen, hat das oft viele Ursachen. Nicht immer ist die Schule allein schuld daran. Eltern und Schule müssen daher vertrauensvoll zusammenwirken, um dem Schulschwänzen entgegenzuwirken. Dabei spielen die Schulsozialarbeiter eine wesentliche Rolle. Meine Fraktion wird sich dafür einsetzen, diesen Bereich auch in Zukunft zu stärken. Mit der „Elterninformation – Gemeinsam gegen Schulschwänzer“ aus dem Bildungsministerium haben die Eltern einen guten Handlungsleitfaden an die Hand bekommen. Wichtig ist, die ersten Anzeichen von Schulschwänzen sofort zu erkennen und konsequent zu handeln. Mit fadenscheinigen Entschuldigungsschreiben helfen Eltern ihren Kindern nicht. Es gibt Hilfsangebote inner– und außerhalb der Schulen. Man muss sie nur nutzen.“
Themen:
  • stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Fischereipolitik, Schulpolitik/Berufliche Bildung
  • Agrarausschuss, Bildungsausschuss
  • E-Mail
  • Telefon: 0385 525 2362
  • Telefax: 0385 525 2338
Weitere Pressemitteilungen von Andreas Butzki
Weitere Artikel zum Thema