Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
23. Mai 2019

Stammtischparolen sind keine Alternative für unsere Fischer

Anlässlich der Debatte über die Küstenfischerei im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern erklärt fischereipolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Andreas Butzki:

 „Wir wollen die Fischerei in unserem Land erhalten. Da lasse ich keine Zweifel zu. Aber um das zu gewährleisten, müssen wir uns an Regeln halten und wir müssen deren Einhaltung kontrollieren. Damit meine ich alle Ostseeanrainer. Kleine Fischerboote von der Logbuchpflicht zu entbinden, ist keine Alternative. Das würde zwar Bürokratie abbauen, aber auch 90 Prozent der Boote unkontrolliert lassen. Dasselbe gilt für die Aufhebung der Fangmengen für diese Fahrzeuge. Wir unterstützen den Vorschlag, im Frühherbst ein Expertengespräch mit den Fischern zu ihrer Situation und den Fangquoten zu führen.“
  • stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Fischereipolitik, Schulpolitik/Berufliche Bildung
  • Agrarausschuss, Bildungsausschuss