Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
21. September 2012

Abgeordnete der SPD-Fraktion besuchen Bauernhöfe im Rahmen der Bio-Landpartie

Transparenz ist wichtiges Element für Verbrauchervertrauen  
Die Abgeordneten Thomas Krüger, Katharina Feike und Nils Saemann werden am morgigen 22. September 2012 im Rahmen der „Bio-Landpartie“ Bauernhöfe in mehreren Regionen des Landes besuchen. Dazu Thomas Krüger, agrarpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion M-V:

 

„Die Biobranche wächst. Das ist ein wichtiges Zeichen dafür, dass die Verbraucherinnen und Verbraucher den Produzenten vertrauen. Das Öffnen der Höfe begrüße ich ausdrücklich. Es stärkt das Vertrauen in die Arbeit der Bio-Bauern, wenn jedermann sehen kann unter welchen Bedingungen diese wirtschaften und wie konsequent sie die hohen Ansprüche umsetzen. Leider kann die Nachfrage nach Bioprodukten in Deutschland momentan noch nicht vollständig von den einheimischen Produzenten befriedigt werden. Deutschland muss also Bioprodukte importieren. Hier sehe ich für die Landwirte im Land noch ein ausgesprochen großes Wachstumspotential.“

Die morgigen Aktivitäten reihen sich in eine Folge regelmäßiger Vor-Ort-Termine ein, mit denen die Arbeitskreismitglieder sich über die Situation landwirtschaftlicher Produktion in Mecklenburg-Vorpommern informieren.

Die SPD-Abgeordneten werden folgende Bauernhöfe besuchen:

Katharina Feike: Inselkäserei Usedom (17406 Welzin)

Nils Saemann: Schafscheune Vietschow (17168 Vietschow)

Thomas Krüger: Demeter Hof Medewege (19055 Schwerin), Sturmhof Saggau (19412 Langen Jarchow), Gärtnerhof Himmel und Erde (23992 Kahlenberg)

Für die Kontaktaufnahme mit den genannten Abgeordneten wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der SPD-Landtagsfraktion - Tel. 0385-525-2359.

Kontakt
  • Ausschussvorsitzender Petitionen
  • Sprecher für Europapolitik
  • Petitionsausschuss und Wissenschafts-Europa-Ausschuss