Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
09. Oktober 2019

Anschlag auf Synagoge in Halle am Versöhnungsfest Jom Kippur ist feige und hinterhältig

Thomas Krüger: Täter müssen schnell gefasst und mit aller Härte bestraft werden

Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Thomas Krüger hat den Anschlag auf eine Synagoge in Halle scharf verurteilt:

„Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen. Es ist schrecklich, dass mehr als 70 Jahre nach dem Ende Nazi-Deutschlands vermutlich erneut Menschen aus antisemitischen Gründen sterben mussten oder verletzt wurden.

Der oder die die Täter müssen jetzt schnell gefasst und anschließend mit aller Härte bestraft werden. Rassismus und religiöser Hass dürfen keinen Platz in unserer Gesellschaft haben. Es ist besonders traurig, dass die schreckliche Tat auf das Versöhnungsfest Jom Kippur und die Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der friedlichen Revolution im benachbarten Leipzig fallen. Ich gehe davon aus, dass jüdische Einrichtungen in Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern zukünftig noch wirksamer geschützt werden. Unser demokratisches System muss sich wehrhaft gegen jede Form von Fanatismus und Terrorismus zeigen.“
  • Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Medienpolitik