Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
29. September 2016

Arbeitsmarkt in M-V entwickelt sich besser als in Gesamtdeutschland

Martina Tegtmeier: Vorpommern-Greifswald weist landesweit den prozentual höchsten Rückgang der Arbeitslosigkeit auf

Die niedrigste Arbeitslosenquote in Mecklenburg-Vorpommern seit der Wende kommentiert die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Martina Tegtmeier:

„Nach vielen Jahren, in denen Mecklenburg-Vorpommern bundesweit die Rote Laterne auf dem Arbeitsmarkt zugewiesen wurde, entwickeln wir uns derzeit deutlich besser als der Bundestrend. Dies belegen die Zahlen aus dem September deutlich. Während bundesweit die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahresmonat lediglich um 3,7 Prozent sank, waren es in Mecklenburg-Vorpommern 7,8 Prozent Arbeitslose weniger als noch vor Jahresfrist.

Besonders erfreulich: Der Landkreis Vorpommern-Greifswald weist mit 11,9 Prozent landesweit den prozentual höchsten Rückgang der Arbeitslosigkeit auf gegenüber September 2015. Dies zeigt auch, dass die Realität in Vorpommern besser ist als ihr Ruf. Gerade in Vorpommern besteht in den nächsten Jahren die Chance, jungen Menschen und Familien eine gute Perspektive zu bieten.“

  • stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Sprecherin für Innenpolitik, Kommunalpolitik, Gleichstellungspolitik
  • Innen- und Europaausschuss, Sozialausschuss