Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
06. April 2016

Bedingungen für die Physiotherapie müssen besser werden

Julian Barlen: Die Physiotherapeutinnen und -therapeuten sind unverzichtbare Akteure in der Gesundheitsversorgung

Anlässlich des gestrigen parlamentarischen Abends des Verbands der Physikalischen Therapie im Schweriner Schloss erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Julian Barlen:

„Die Physiotherapeutinnen und -therapeuten leisten einen wertvollen Beitrag für die Menschen in unserem Land. Von ihrer Arbeit profitieren Junge und Alte gleichermaßen. Gerade in unserem Bundesland, das von einer stark alternden Bevölkerung geprägt ist, verdanken immer mehr hochbetagte Menschen den Erhalt ihrer Selbstständigkeit auch der physiotherapeutischen Behandlung. Die Physiotherapie macht Menschen gesünder oder trägt dazu bei, dass sie erst gar nicht krank werden. Sie ist damit ein unverzichtbarer Bestandteil in der Gesundheitsversorgung.

Trotz dieser Tatsachen muss die Physiotherapie seit langem mit einer angespannten Finanzierungssituation kämpfen. Das behindert hier vor Ort ein wirtschaftliches Arbeiten und eine angemessene Entlohnung der Angestellten. Hier gilt es, anzusetzen. Denn klar ist: Gute Fachkräfte brauchen gute Löhne und Arbeitsbedingungen. Nur so lässt sich die physiotherapeutische Versorgung zukünftig sicherstellen.

Deshalb werden wir uns auf Bundesebene für die Entkopplung der Vergütungen von der Einkommensentwicklung einsetzen. Nur so kann wirksam dem heute vorherrschenden Ost-West-Gefälle bei der Bezahlung entgegengewirkt werden. In diesem Zusammenhang begrüßen wir ausdrücklich die Steigerung der Ausgaben für gesundheitsfördernde Maßnahmen im Rahmen des neuen Präventionsgesetzes und rechnen fest damit, dass auch Physiotherapeuten davon profitieren.

Mit Blick auf die langfristige Sicherung der medizinischen und pflegerischen Versorgung – insbesondere in der Fläche – halten wir daran fest, dass es zu einer neuen Arbeitsteilung und mehr Kooperation zwischen allen an der Versorgung Beteiligten kommen muss. Vor diesem Hintergrund unterstützen wir die laufenden Bestrebungen, den Patientinnen und Patienten einen Direktzugang zu physiotherapeutischen Leistungen zu ermöglichen.“

Kontakt
  • Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Strategien für Demokratieförderung und Extremismusbekämpfung