Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
31. Mai 2016

Beste Mai-Arbeitsmarktzahlen seit der Wende

Martina Tegtmeier: Positive Entwicklung der Beschäftigtenzahlen setzt sich fort

Mit einer Erwerbslosenquote von 9,5 Prozent weist der Arbeitsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern den niedrigsten Wert in einem Mai seit der Wende auf. Insgesamt waren im Nordosten nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit 78.700 Menschen arbeitslos gemeldet. Hierzu erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Martina Tegtmeier:

„Der Rückgang um 4.200 Erwerbslose gegenüber Mai 2015 und um 5.500 gegenüber dem Vormonat ist beachtlich. Erstmals haben wir in M-V in einem Mai weniger als zehn Prozent Arbeitslose. Diese erfreuliche Entwicklung zeigt, dass der wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Kurs der Landesregierung stimmt, auch wenn noch viel Arbeit vor uns liegt.

Unsere Wirtschaft ist viel breiter als früher aufgestellt. Trotz demografischen Wandels steigt kontinuierlich die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Jobs. Vor allem im Verarbeitenden Gewerbe, inklusive dem Bereich der Erneuerbaren Energien sowie in der Gesundheitswirtschaft entstehen viele neue Arbeitsplätze.

Beim Lohnniveau besteht jedoch Aufholbedarf. Hier benötigen wir einen deutlichen Trend nach oben und eine bessere tarifliche Bindung in vielen Betrieben. Die Unternehmen in unserem Land sind auch angesichts des sich in vielen Branchen abzeichnenden Fachkräftemangels gut beraten, ihre Beschäftigten fair zu bezahlen.“

  • stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Sprecherin für Innenpolitik, Kommunalpolitik, Gleichstellungspolitik
  • Innen- und Europaausschuss, Sozialausschuss