Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
08. Februar 2012

CDU-Fraktion verlässt gemeinsame Linie bei der Finanzierung der Leibnitz-Institute

Tilo Gundlack: Ich erwarte mehr Rückgrat von unserem Koalitionspartner!

Zur Forderung der CDU-Landtagsfraktion nach einer höheren Kofinanzierung für die Leibnitz-Institute in Mecklenburg-Vorpommern erklärte der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Tilo Gundlack:

„Es ist schon sehr befremdlich, wenn ausgerechnet der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion die im Kabinett gemeinsam beschlossene Linie verlässt und jetzt die Schleusen für weitere finanzielle Forderungen jedweder Art öffnet. Mit Zustimmung der CDU-Minister hat das Kabinett am 24. Januar 2012 festgelegt, dass die Finanzmittel der Leibnitz-Institute nicht noch weiter erhöht werden. Der Haushalt dieser außeruniversitären Forschungseinrichtungen wird seit 2011 bereits um 5 % jährlich erhöht. Zum Vergleich: die Finanzmittel der Hochschulen steigen nur um 1,5 % jährlich. Es kann nicht angehen, dass der CDU-Finanzexperte einknickt, sobald vier Institutsdirektoren ihr Klagelied in der Fraktion singen. Ich erwarte entschieden mehr Rückgrat von unserem Koalitionspartner bei der Durchsetzung der gemeinsam beschlossenen Linie!“

Kontakt
  • Vorsitzender des Finanzausschusses
  • Sprecher für Haushalts- und Finanzpolitik, Werftenpolitik
  • Finanzausschuss, Bildungsausschuss