Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
01. Juni 2015

Discounter dürfen Milch-Importstopp Russlands nicht ausnutzen

Bauernpräsident Rainer Tietböhl, Thomas Krüger, Vizebauernpräsident Gerd Göldnitz und die Geschäftsführerin des BV Malchin Dr. Heike Müller mit Brunhilde.
Bauernpräsident Rainer Tietböhl, Thomas Krüger, Vizebauernpräsident Gerd Göldnitz und die Geschäftsführerin des BV Malchin Dr. Heike Müller mit Brunhilde.
Thomas Krüger: Milcherzeuger aus MV erneut unter Preisdruck

Zum heutigen „Tag der Milch“ erneuert Thomas Krüger seinen Appell an den Einzelhandel, die Marktsituation nicht auszunutzen:

„Vor allem der Importstopp Russlands für Milchprodukte macht unseren Milchbauern weiterhin zu schaffen. In dieser Situation die Preisspirale für Michprodukte weiter nach unten zu drehen, wie es derzeit gerade einige Discounter tun, schadet unseren Landwirten in MV massiv. Daraus resultierende Dumping-Einkaufspreise für Milch, die unter den Selbstkosten der Erzeuger liegen, sind unfair und sorgen für noch mehr Rationalisierungsdruck in den Kuhställen. Der Forderung des Einzelhandels nach strengeren Auflagen hinsichtlich des Umweltschutzes und des Tierwohls ist ein derartiges Verhalten nicht zuträglich.

Ich habe mich daher heute sehr gern an der Aktion der Milchbauern, in Schwerins Innenstadt kostenlos Milch auszuschenken, beteiligt. Damit sollen die Verbraucher/innen für dieses wichtige Thema sensibilisiert werden.“

Kontakt
  • Ausschussvorsitzender Petitionen
  • Sprecher für Europapolitik
  • Petitionsausschuss und Wissenschafts-Europa-Ausschuss