Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
06. Juli 2019

Feuer um Lübtheen weitgehend unter Kontrolle: Dank an Einsatzkräfte aus allen Bereichen und Regionen

Ralf Mucha: Brandschutz für Region um Truppenübungsplatz muss nachhaltig sichergestellt werden

Der Sprecher für Brand- und Katastrophenschutz der SPD-Landtagsfraktion, Ralf Mucha, erklärt zum aktuellen Stand der Brandbekämpfung auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lübtheen und dem bevorstehenden Ende des Katastrophenalarms:

„Zunächst einmal gilt unser Dank allen Einsatzkräften aus Nah und Fern sowie den verantwortlichen Einsatzleitern, die über viele Tage Großartiges geleistet haben. Insbesondere die Hilfe aus den benachbarten Bundesländern hat gezeigt, dass wir in Deutschland eine solidarische Gemeinschaft sind, die auch vor großen Herausforderungen nicht zurückschrecken muss. Ich bin erleichtert, dass offenbar kein Mensch zu Schaden gekommen ist.

Trotz der begründeten Freude über die gelungene Brandbekämpfung muss jetzt – neben der kriminalistischen Aufklärung einer vermuteten Brandstiftung - zügig an Konzepten gearbeitet werden, um Brandgeschehen diesen Ausmaßes zukünftig vermeiden zu können. Die von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Umweltminister Till Backhaus an den Bund gerichteten Forderungen wie u. a. der Dreistufenplan und das Waldbrandschutzkonzept sind wichtige erste Schritte. Auch als Landtag sollten wir die Appelle an die Verantwortung des Bundes für den ehemaligen Truppenübungsplatz unterstützen, und in Koordination mit dem Bund mit Brandschutzexperten, Behörden und sonstigen Betroffenen über einen nachhaltigen Brandschutz für entsprechend gefährdete Gebiete beraten und zeitnah geeignete Maßnahmen ergreifen.

Allen Helfern, die für die Brandbekämpfung eventuell ihren Sommerurlaub abgebrochen oder abgesagt haben, wünsche ich alsbald etwas Erholung. Unternehmen und Behörden, die während des Brandes auf Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren verzichten mussten, danke ich für die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements ihrer Mitarbeiter.“
Kontakt
  • Sprecher für Datenschutz und Informationsfreiheit, Feuerwehrpolitik, Brand- und Katastrophenschutz
  • Innen- und Europaausschuss, Rechtsausschuss, NSU-Untersuchungsausschuss