Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
15. März 2012

Finanzausschuss macht den Weg frei für Verkauf von Grundstücken für Nestlé

Tilo Gundlack: Investition ist ein Segen für die Landeshauptstadt

Auf seiner heutigen Sondersitzung hat der Finanzausschuss einstimmig beschlossen, dem Verkauf von Gewerbegrundstücken im „Industriepark Schwerin“ an die Firma Nestlé Deutschland AG zuzustimmen. Hierzu erklärte der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Tilo Gundlack:

„Ich begrüße nachdrücklich die heutige einstimmige Beschlussfassung des Finanzausschusses. Damit ist ein entsprechendes positives Votum auch in der morgigen Landtagssitzung zu erwarten. So können die benötigten Grundstücke im „Industriepark Schwerin“ reibungslos und zügig an die Firma Nestlé verkauft werden. Schon in der Bauphase erwarte ich positive Effekte auf die regionale Wirtschaft -  zumal Nestlé angekündigt hat, nicht einen Generalunternehmer, sondern regionale Firmen zu beauftragen. Die Abgeordneten verbinden aber natürlich auch die Hoffnung auf die Schaffung mehrer hundert Arbeitsplätze in der Region Schwerin mit dieser Investition. Eine mögliche Erweiterung sowie die Ansiedlung ähnlicher Unternehmen können außerdem weitere Wachstumseffekte für Schwerin und sein Umland bringen – ähnlich wie beim Holzcluster Wismar. Eine solche Entwicklung ist ein Segen für die Landeshauptstadt Schwerin, die ja nicht nur durch den Flächenverkaufserlös, sondern auch durch die nachfolgenden Steuereinnahmen aus Gewerbe- und Einkommensteuer von dieser Unternehmensansiedlung profitieren wird.“

Kontakt
  • Vorsitzender des Finanzausschusses
  • Sprecher für Haushalts- und Finanzpolitik, Werftenpolitik
  • Finanzausschuss, Bildungsausschuss