Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
29. Oktober 2021

Forderung nach Abschaffung der Pendlerpauschale geht an Lebenswirklichkeit in den Flächenländern vorbei

Thomas Krüger: Pendeln ist kein Privatvergnügen – Menschen im ländlichen Raum nicht benachteiligen

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Thomas Krüger hat sich heute deutlich gegen Forderungen der GRÜNEN und des Bundesumweltamtes nach einer Abschaffung der Pendlerpauschale ausgesprochen:

„Wir Sozialdemokraten in MV sind entschieden gegen eine Abschaffung der Pendlerpauschale, weil viele ArbeitnehmerInnen im ländlichen Raum schlichtweg darauf angewiesen sind, täglich zu pendeln. Vielmehr sollte in Zeiten von hohen Treibstoffpreisen geprüft werden, die Pendlerpauschale zu erhöhen.

Im Übrigen empfinde ich die Forderung als einseitig großstädtisch fixiert, die wenig mit der Lebenswirklichkeit in Flächenländern zu tun hat. Pendeln ist eben kein Privatvergnügen, sondern liegt darin bedingt, dass es vor Ort oft nicht genügend Arbeitsplätze gibt, die Mieten in den urbanen Zentren sehr hoch sind oder der Wohnraum in Städten ganz einfach fehlt.“
Kontakt
  • Ausschussvorsitzender Petitionen
  • Sprecher für Europapolitik
  • Petitionsausschuss und Wissenschafts-Europa-Ausschuss